WeitWeitWeg Cupcakes

Heute berichte ich euch von diesen bedeutungsvollen WeitWeitWeg Cupcakes. Ihr erinnert euch wie dieser Blog angefangen hat? Nein? Hier noch einmal in Kürze. Mein erster Eintrag ist der Weltkugelkuchen gewesen.

Ein Kuchen für die beiden Weltreisenden vom Blog WEITWEITWEG.in (zufällig ist Nina auch noch meine Schwester)
4 Monate ist es nun her das die Beiden sich auf den Weg nach Cancun gemacht haben um von Mexico über Guatemala, Costa Rica, Nicaragua nach Panama zu reisen. Von Panama war der offizielle Plan weiter nach Kolumbien, Peru etc. zu fliegen, fahren, segeln.

Vor 2 Monaten(4.März 2014) bekam ich dann ein Foto von meiner Schwester via WhatsApp. Nachdem sich die Zahnräder in meinem Kopf ganz langsam in Bewegung setzten realisierte ich was ich da vor mir hatte. – Die Beiden hatten online 2 Flüge nach Deutschland gebucht und mir nur die Daten mit Uhrzeiten und Abflug- Ankunftshäfen geschickt. (1. Mai 2014, Flughafen Hannover , 18:55 Uhr) – jaa das muss man erstmal verstehen, realisieren und verarbeiten. Aber anstatt meine überschwängliche Freude zu teilen hieß es ab dem Zeitpunkt -schweigen-. Für die 2 ja kein Problem, waren sie ja 10000 km weit weit weg. Blöd für mich. Sich alleine zu freuen macht auf Dauer dann auch keinen Spaß und 2 Monate so ein Geheimnis zu bewahren ist auch nicht einfach. Man fängt an in seinem Kopf jedes Wort dreimal zu überdenken, das man auch bloß keinen auf falsche Gedanken bringt oder sich in irgendeiner Weise zu verplappern…
Ich gebe zu am Ende hatte ich leichte Ansätze von kleinem Verfolgungswahn. Die letzte Woche vor der Ankunft war ich mir zu 99% sicher das meine Mutter wusste was los ist… (Wusste sie nicht!)

Nun gut was macht man in all der Zwischenzeit? Man überlegt was man zur Begrüßung backen könnte. Ist doch ganz klar!


Mit zum Flughafen haben es diese kleinen Cupcakes geschafft.
Ein fluffig leichter Muffin mit Vanille-Sahne Topping. Und auf dem Topping steckten noch diese kleinen „WEITWEITWEG“ Oblaten die ich bei einer Online Tortendruckerei bestellt habe.

Hier das Rezept:

100g weiche Butter
1 Prise Salz
240g Puderzucker

schaumig rühren und nach und nach 

3 Eier

unterrühren

200g Mehl
1 Msp Backpulver

darüber sieben und weiter rühren

200g Buttermilch

langsam und unter stetigem rühren unter den Teig rühren

1 TL Himbeer-Essig
1 TL Natron
mit etwas Lebensmittelfarbe (zum Beispiel Gelfarbe)

vermischen und unter den Teig rühren. Anschließend den Teig in Muffinförmchen füllen.

Ab in den Ofen damit!
Bei ca 160° 20-25 Minuten backen.

Für das Topping:
Vanillepudding kochen, Sahne schlagen und im Verhältnis 50/50 leicht vermengen.
Kalt stellen und in einen Spritzbeutel füllen.

Fertig!
Guten Appetit. 🙂

KimKluge Verfasst von:

Ein Kommentar

  1. TheBuzz T.an
    9. Mai 2014
    Antworten

    voll gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.